Verwaltung

Frau Wick, Sekretariat
Herr Vogt & Herr Wagenbrenner, Hausmeisterteam

Betreuende Grundschule

Seit vielen Jahren hat sich die BETREUENDE GRUNDSCHULE an unserer Grundschule fest etabliert.

Die Kinder können im Sekretariat für die tägliche Betreuungszeit von 7:30 -8:00 Uhr und von 12:00 - 13:30 Uhr angemeldet werden.

Zu unserem Betreuerteam gehören Frau Meyer, Frau Kampa, Frau Neumann und Frau Düßmann. Die Kinder werden nicht nur betreut, sondern die Betreuerinnen basteln oder spielen mit ihnen im Betreuungsraum. Bei schönem Wetter können sich die Kinder der Betreuung aus den vielen tollen Spielgeräten etwas aussuchen und sich auf dem Pausenhof sportlich betätigen. Wir sind stolz ein so professionell arbeitendes Betreuerteam, welches sich stets liebevoll um die kleinen und großen Belange der Kinder kümmert, zu haben. Auch besuchen sie ehrenamtlich gemeinsam mit unserem Kollegium alle Fortbildungen der Schule.

Hier geht's zum Antrag: 

Antrag der betreuenden Grundschule

Unser Bereuungsteam Frau Meyer, Frau Neumann und Frau Düßmann

Elternsprecher

1. Schulelternsprecherin Fabienne Friemel    
2. Stellvertreter Konstantin Smoilis    
Klasse 1 Viktoria Hasselbach Nathalie Nachreiner  
Klasse 2a Tatjana Bendel Rebecca Monteiro Tosta  
Klasse 2b Simone Wingenbach Judith Schön  
Klasse 3 Viola Backhausen Stefanie Steinhäuser  
Klasse 4 Viktoria Hasselbach Fabienne Friemel  
       

Förderverein

Ehrenvorsitzende Wolfgang Zeidler Hans-Werner Jüngst  
1. Vorsitzender Armin Bendel    
Geschäftsführer Guido Stegmann    
Kassierin Antje Stegmann    
Schriftführerin Marion Meiritz    
Beisitzer Marco Streubel Fabienne Friemel  
Kassenprüfer Clarissa Weyer Mirijam Ackermann  
       
       
       
       
       

Schulsozialarbeit

Alexander Ditz

Verbandsgemeinde Hahnstätten
Austraße 4
65623 Hahnstätten

Email: alexander.ditz @vg-hahnstaetten.de
Handy:            0178-2389893
Telefon:          06430-9114111

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

an dieser Stelle möchte ich mich und meine Arbeit an der Grundschule Hahnstätten und der Grundschule Niederneisen vorstellen. Mein Name ist Alexander Ditz und ich bin seit dem 10. Juli 2017 bei der Verbandsgemeinde Hahnstätten sowohl als Jugendpfleger als auch als Schulsozialarbeiter mit jeweils einer halben Stelle beschäftigt.

Ich habe mein Studium der Sozialen Arbeit an der Fachhochschule Vorarlberg erfolgreich abgeschlossen. Um dort den Bachelor-Grad zu erlangen, habe ich mehrere Praxis-Phasen, zum einem in der offenen Jugendarbeit, Dornbirn zum anderen in der Erlebnispädagogik beim N.E.W.-Institut, Freiburg absolviert. Aber auch neben meinem Studium und davor war ich in der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Seit 4 Jahren arbeite ich als freiberuflicher Erlebnispädagoge, vorwiegend mit Kindern und Jugendlichen. Ehrenamtlich habe ich u.a. bei der Jugendbildungsstätte Volkersberg Zirkusprojekte begleitet und Schulklassen betreut.

Soziale Arbeit zu studieren, um vor allem Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zu begleiten, Erfahrungs- und Entwicklungsräume zu schaffen und ihnen in problematischen Situationen zur Seite zu stehen, war ein Herzenswunsch meinerseits. Durch die Erfahrungen als Erlebnispädagoge, Zirkustrainer und Vater eines Sohnes, wurde dieser Wunsch stets bestärkt. Diese Motivation möchte ich nun dazu zu nutzen, um Euch und Ihnen im Alltag mit all seinen Fragen und Problemen behilflich zu sein. Im folgenden Abschnitt möchte ich die Schulsozialarbeit vorstellen.

Schulsozialarbeit ist ein schulunterstützendes, präventives Angebot der Jugendhilfe. Sie arbeitet lebens- und zielgruppennah, bietet ein Lern- und Übungsfeld für soziales Lernen und trägt zur Stärkung der psychischen Konstitution bei. Umgangssprachlich bezeichne ich die Schulsozialarbeit gerne als die „Schmiere“ im Zahnrad. Wenn es im Zahnrad Schule durch Schwierigkeiten hakt, versucht die Schulsozialarbeit zwischen Schülern, Lehrern, Eltern und der Schulleitung zu vermitteln und mögliche Lösungsvorschläge anzubieten. Weitere wichtige Aufgabenbereiche sind:

  • Einzelfallhilfe, Beratung und Vermittlung
  • Soziale Gruppenarbeit, Klassen- und Gruppenprojekte
  • Projekte zum Übergang in die weiterführenden Schulen, Vernetzung ortsansässigen Schulen
  • Elternarbeit/ aufsuchende Arbeit, Angebote für Familien
  • Kooperation innerhalb und außerhalb der Schule
  • Schutz und Wahrung des Kindeswohl

Schulsozialarbeit handelt nach folgenden Prinzipien:

  • Niederschwelligkeit
  • Freiwilligkeit
  • Aufsuchende Schulsozialarbeit
  • Akzeptierende Schulsozialarbeit
  • Offenheit
  • Vertraulichkeit
  • Ressourcenorientiertes Arbeiten
  • Systemischer Ansatz

Ich hoffe, ich konnte Euch und Ihnen fürs Erste einen kurzen Überblick über mich und meine Arbeit vermitteln. Falls du oder Sie Fragen oder Anregungen haben, können wir gerne einen Termin vereinbaren, auch außerhalb der Schulzeiten.

 

Alexander Ditz

Jugendpfleger und Schulsozialarbeiter